BeckAkademie Fernkurse Prüfer- und Fernlehrerkonferenz 2021

Lehrbeauftragte der Hochschule Neubrandenburg treffen sich zum fachlichen Austausch

 

Fast zwanzig Lehrbeauftragte, Prüfer, Fernlehrer sowie Mitglieder der Prüfungskommission aus ganz Deutschland kamen Anfang November zur Prüfer- und Fernlehrerkonferenz 2021 der BeckAkademie Fernkurse zusammen. Die Betreuungsexperten waren der Einladung von Akademieleiterin Stephanie Kreuzhage gefolgt, um sich auszutauschen und aktuelle Themen zu besprechen. Die eintägige Konferenz fand im MACE-Seminarzentrum in München-Unterföhring statt.

Alle Lehrbeauftragten und Prüfer der BeckAkademie Fernkurse sind erfahrene Experten aus der Betreuungspraxis, beispielsweise Juristen, Sozialpädagogen oder Mediziner. Das Aufgabenspektrum der Fernlehrer ist vielfältig: Sie vermitteln Inhalte, geben Lerntipps, beantworten Fragen und unterstützen die Studierenden. In ihrer Funktion als Prüfer korrigieren sie zudem die Einsendeaufgaben und nehmen die schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen ab. Um die Einhaltung der hohen Qualitätsstandards für Lernmaterial und Prüfungen zu gewährleisten, sind regelmäßige Meetings und Abstimmungen untereinander und mit der Leitung der BeckAkademie Fernkurse wichtig. Angesichts der bevorstehen Betreuungsrechtsreform 2023 war der Diskussionsbedarf der Teilnehmer in diesem Jahr besonders hoch. Mehr →

10. Januar 2022 | Kategorie: Abschlussprüfung, Betreuungsrechtsreform 2023 |

Abschlussprüfungen 2021 zum zertifizierten Berufsbetreuer

Zertifikatsausbildung trotz Pandemie erfolgreich abgeschlossen

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie beeinflussen auch den Studien- und Prüfungsalltag der BeckAkademie Fernkurse. Dennoch konnten in diesem Jahr alle Prüfungen termingerecht durchgeführt werden. Und so schlossen in den vergangenen sechs Monaten erneut Studierende der BeckAkademie Fernkurse erfolgreich ihre Zertifikatsausbildung zum Wunschtermin ab.

Glückwunsch, Prüfung bestanden!

Wir gratulieren allen Absolventen
der Februar-, Juni- und der November-Abschlussprüfung
2021 der BeckAkademie Fernkurse
noch einmal sehr herzlich
zu diesem tollen Erfolg!

Mehr →

10. Januar 2022 | Kategorie: Abschlussprüfung |

Live-Webinar „Die Betreuungsrechtsreform inkl. Sachkundenachweis“, Update für Berufsbetreuer

(Nächster Termin: 14.01.2022, 14:00 bis 16:00 Uhr) Was Sie als Berufsbetreuer wissen müssen, um auch nach der Betreuungsrechtsreform 2023 Ihre Vergütung zu erhalten

 

Mit der Betreuungsrechtsreform 2023 will die Bundesregierung dieses Rechtsgebiet grundlegend modernisieren und neu strukturieren. Die Wünsche und Rechte der Betroffenen sollen zukünftig stärker in den Mittelpunkt rücken: Rechtliche Betreuung soll in erster Linie eine Unterstützung des Betreuten bei der Besorgung seiner Angelegenheiten sein. Der Reformprozess befindet sich bereits auf der Zielgeraden: Voraussichtlich Anfang 2023 soll das neue Gesetz in Kraft treten.

Was aber heißt das für Ihre Arbeit als Berufsbetreuer? Welche Auswirkungen hat die Reform auf Ihre Betreuervergütung? Und welche Qualifikationen müssen Sie zukünftig vorweisen, um sich bei Ihrer Stammbehörde als Berufsbetreuer registrieren zu lassen?

In unserem Live-Webinar „Die Betreuungsrechtsreform inkl. Sachkundenachweis“ vermitteln wir Ihnen im Detail, was mit der Betreuungsrechtsreform 2023, dem neuen Betreuungsorganisationsgesetz (BtOG) und der zukünftigen Betreuungsregistrierungsverordnung (BtRegVO)  auf Sie als Berufsbetreuer oder Vereinsbetreuer zukommt. In nur 120 Minuten bringt Sie Fachanwalt für Familienrecht Martin Weber auf den aktuellen Stand des Reformprozesses. Sie erhalten einen topaktuellen Einblick in das Änderungsvorhaben, die derzeitigen Entwicklungen des Gesetzgebungsverfahrens und die Änderungswünsche der Länder (Bundesrat) sowie der Gegenäußerung der Bundesregierung. Mehr →

07. Januar 2022 | Kategorie: Betreuer:innen Weiterbildung, Betreuungsrechtsreform 2023, Live-Webinar, Sachkundenachweis |

Live-Webinar „Betreuungsrechtsreform 2023 – das ändert sich für Betreuungsbehörden“

(Nächster Termin: 21.01.2022, 09:00 bis 12:30 Uhr)

Welche neuen Aufgaben auf Sie als Mitarbeiterin und Mitarbeiter der Betreuungsbehörde ab 2023 zukommen

Mehr Selbstbestimmung für Betreute im Sinne der UNBRK – und höhere Qualität in der rechtlichen Betreuung. Diese Ziele stehen im Fokus der 2023 in Kraft tretenden Betreuungsrechtsreform.

Die Gesetzesnovelle wirkt sich auf alle Akteure im Betreuungswesen aus. Auch für die Betreuungsbehörden ergeben sich zum Teil erhebliche Änderungen in der Arbeitspraxis. Im Live-Webinar „Betreuungsrechtsreform 2023 – das ändert sich für die Betreuungsbehörden“ erhalten Sie einen strukturierten Überblick zu allen für Sie relevanten Neuerungen.

Die Betreuungsbehörden sind die Akteure im Betreuungswesen, auf die sich die Reform durch neue Arbeitsschwerpunkte und neue Aufgaben am stärksten auswirkt!
Mehr →

07. Januar 2022 | Kategorie: Betreuungsrechtsreform 2023, Live-Webinar |

Betreuungsrechtsreform 2023: Jetzt Erwachsene rechtssicher betreuen – online

(Nächster Termin LIVE-Webinar: 24.01. bis 28.01.2022)

Neu: ONLINE-Weiterbildung für bereits tätige berufliche Betreuer

 

 

Rund 1,4 Millionen Menschen in Deutschland sind aktuell – aufgrund körperlicher oder geistiger Einschränkungen – auf rechtliche Betreuung angewiesen. Betroffene müssen sich darauf verlassen können, dass sie eine fachkundige, respektvolle und kompetente Unterstützung erhalten, die ihr Selbstbestimmungsrecht achtet und ihre Rechts- und Handlungsfähigkeit stärkt.

Als Berufsbetreuer und Vereinsbetreuer benötigen Sie umfangreiches Fachwissen und praktische Handlungskompetenz, um diese wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe zu bewältigen. Mit der Reform des Betreuungsrechts 2023 schafft der Gesetzgeber zum 1.1.2023 neue organisatorische und inhaltliche Regularien, die eine hohe Qualität in der rechtlichen Betreuung sichern sollen. Die Änderungen, u.a. im BGB, BtOG oder SGB, wirken sich direkt auf Ihren Betreuungsalltag aus. Berufsbetreuer und Vereinsbetreuer müssen sich also ab 2023 auf zahlreiche Neuerungen einstellen.
Mehr →

06. Januar 2022 | Kategorie: Betreuer:innen Weiterbildung, Betreuungsrechtsreform 2023, Live-Webinar |

Neues Live-Webinar für angehende Berufsbetreuer – inkl. Teilnahme-Zertifikat

(Nächster Termin: 31.01. bis 04.02.2022) Einführungs-Webinar „Rechtliche Betreuung als Beruf“ – inkl. Teilnahme-Zertifikat

Berufsbetreuung ist eine Aufgabe mit Zukunft. Unsere Gesellschaft altert zunehmend und die Zahl der gesetzlichen Betreuungsfälle steigt stetig an. Entsprechend nimmt auch der Bedarf an rechtlichen Betreuern zu. Gerade sozial engagierten Menschen eröffnet sich hier eine neue Job-Perspektive.

Möglicherweise bietet dieses anspruchsvolle Tätigkeitsfeld auch Ihnen die Chance, sich beruflich weiterzuentwickeln. Vielleicht möchten Sie sich ein zweites Karriere-Standbein aufbauen? Oder Sie möchten ganz einfach Ihr Engagement als ehrenamtlicher Betreuer auf professionelle Beine stellen? Bevor Sie jedoch den nächsten Schritt zu wagen, sollten Sie sich umfassend über den Beruf des/r rechtlichen Betreuer/in informieren.

 

Wir unterstützen Sie bei der Verwirklichung Ihrer Karrierepläne!

Mehr →

06. Januar 2022 | Kategorie: Betreuer:innen Weiterbildung, Live-Webinar |

Live-Webinar Sozialpsychiatrische Grundlagen und Krankheitsbilder für Berufsbetreuer

(Nächster Termin: 02.02. und 03.02.2022) Wie Sie jetzt psychische Erkrankungen Ihrer Betreuten besser erkennen und verstehen können.

 

Wachsam oder paranoid? Zurückhaltend oder schizoid? Schlecht gelaunt oder depressiv? Wer als Berufsbetreuer, Vereinsbetreuer, Vormund oder Verfahrenspfleger bereits einmal psychisch erkrankte Menschen zu betreuen hatte weiß, wie herausfordernd der Umgang mit diesen Klienten sein kann. Nicht nur Berufseinsteiger, auch erfahrene rechtliche Betreuer wünschen sich in dieser Situation oftmals mehr fachliche, psychiatrische Orientierung und praktische Hilfestellung. Denn als rechtlicher Betreuer sind Sie gesetzlich verpflichtet (§ 1904 Abs. 4 BGB), sich um die Beseitigung oder Verbesserung psychischer Erkrankungen Ihres Betreuten zu kümmern.

 

Mit dem neuen Live-Webinar „Sozialpsychiatrische Grundlagen und Krankheitsbilder für Berufsbetreuer“ bietet die BeckAkademie Fernkurse jetzt eine kompakte 2-tägige Wissensvertiefung zu diesem komplexen Themenbereich an.

Das Live-Webinar gibt Ihnen als Berufsbetreuer, Vereinsbetreuer, Vormund, Verfahrenspfleger oder Fachkraft in Institutionen der sozialen Arbeit einen kompakten und strukturierten Überblick über die wichtigsten psychischen Erkrankungen, die Ihnen in der rechtlichen Betreuung begegnen können. Anhand zahlreicher Fallbeispiele erfahren Sie außerdem, wie Sie mit psychisch erkrankten Menschen richtig und verständnisvoll umgehen.

>> Hier können Sie sich das Webinar Programm im Detail anschauen >>

Mehr →

05. Januar 2022 | Kategorie: Betreuer:innen Weiterbildung, Live-Webinar |

Live-Webinar „Wie Sie als Berufsbetreuer Vergütungsanträge so stellen, dass Sie die bestmögliche Bezahlung erhalten“

(Nächster Termin: 04.02.2022, 14:00 bis 17:00 Uhr) Ihre praktische Handreichung zum aktuellen Betreuervergütungsrecht, inkl. sorgfältiger Aufbereitung der einschlägigen Rechtsprechung, insbesondere mit Erkenntnissen aus der Rechtspraxis der örtlichen Betreuungsgerichte

 

Vergütungsanspruch gekürzt, oder gar abgelehnt, weil eine Frist verpasst wurde! Von dieser Erfahrung berichten uns Berufsbetreuer immer wieder. Kein Wunder, die Richtlinien für die Vergütung von rechtlichen Betreuern sind komplex. Das hat sich auch mit dem Gesetz zur Neuregelung der Betreuer- und Vormündervergütung, das Mitte 2019 in Kraft trat, nicht wesentlich geändert. So war die Betreuervergütung auf den diesjährigen Berufsbetreuertagen der BeckAkademie Fernkurse erneut ein viel diskutiertes Thema. Immer wieder stellen uns auch Studierende und Absolventen unserer Fernstudiengänge Fragen zu diesem wichtigen Bereich. Mehr →

05. Januar 2022 | Kategorie: Betreuer:innen Weiterbildung, Live-Webinar |

Die neue Vermögenssorge 2023

(Nächster Termin: 09.02. – 10.02.2022) So wirkt sich die BtR-Reform 2023 auf die Vermögenssorge aus

„Berufsbetreuer wandeln mitunter auf einem schmalen rechtlichen Grat.“ Diesen Satz haben wir vor einiger Zeit hier in einem Blogbeitrag geschrieben. Wie richtig wir damit lagen, haben uns inzwischen viele Berufsbetreuer wie auch Vereinsbetreuer bestätigt. Insbesondere die Amtsausführung im Aufgabenbereich Vermögenssorge birgt für rechtliche Betreuer zahlreiche Pflichten und Haftungsrisiken.

Wie werden beispielsweise Vermögen und Einkünfte des Betreuten richtig ermittelt? Wie wird ein Vermögensverzeichnis erstellt, wie hat die Rechnungslegung korrekt zu erfolgen? Und wie geht man als Berufsbetreuer mit einem möglichen Insolvenzverfahren um? Und wie wirkt sich die Betreuungsrechtsreform 2023 auf diesen so wichtigen Aufgabenkreis aus? Es verwundert nicht, dass sowohl erfahrene Betreuungsprofis wie auch Berufseinsteiger sich zusätzliche fachliche Orientierung für diesen sehr komplexen Aufgabenkreis wünschen.

 

Gewinnen Sie im Live-Webinar „Die neue Vermögenssorge 2023“ mehr Rechtssicherheit für Ihre Betreuungsarbeit!

 

Die BeckAkademie Fernkurse bietet Ihnen als Berufsbetreuer, Vereinsbetreuer, Vormund, Fachkraft in Institutionen der sozialen Arbeit oder Fachanwalt für Familienrecht jetzt eine kompakte 2-tägige Wissensvertiefung und Fachanwalts-Fortbildung für Ihre eigene Betreuungsarbeit im Aufgabenkreis Vermögenssorge an.

In unserem Live-Webinar „Die neue Vermögenssorge 2023“ erhalten Sie in 14 Unterrichtseinheiten/Modulen einen detaillierten Einblick in alle relevanten Inhalte des Aufgabenbereiches der Vermögenssorge. So gewinnen Sie mehr Rechtssicherheit und können teure Haftungsfallen erkennen und vermeiden. Mehr →

04. Januar 2022 | Kategorie: Betreuer:innen Weiterbildung, Betreuungsrechtsreform 2023, Live-Webinar |

Auswirkungen der Betreuungsrechtsreform 2023 auf Unterbringung, freiheitsentziehende Maßnahmen und Einwilligung in ärztliche Maßnahmen

(Nächster Termin 14.02. – 15.02.2022) Live-Webinar „Rechtssicher handeln bei Unterbringung, freiheitsentziehenden Maßnahmen und Einwilligung in ärztliche Maßnahmen“

Die Gesundheitssorge und  Aufenthaltsbestimmung zählen zu den wohl anspruchsvollsten Aufgabenbereichen in der rechtlichen Betreuung. Die Verantwortung ist hoch, denn es müssen häufig Entscheidungen mit weitreichenden Konsequenzen für betreute Personen getroffen werden. Dabei kann es um die medizinische Versorgung, aber auch um die Wohnsituation eines Betreuten gehen. Eine besondere Herausforderung stellen Entscheidungen dar, die Unterbringungen betreffen, etwa bei psychisch kranken Menschen. Aber auch präventive Maßnahmen zur Abwehr drohender Gefahren durch freiheitsentziehende Maßnahmen – wie die Anbringung von Bettgittern zur Vermeidung von Stürzen – zählen dazu. Mehr →

04. Januar 2022 | Kategorie: Betreuer:innen Weiterbildung, Betreuungsrechtsreform 2023, Live-Webinar |

← Ältere Artikel