Online-Infoveranstaltung zum Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer

Informieren Sie sich persönlich zu diesem neuen Studiengang

Weil das Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer neu und in Deutschland so gut wie einzigartig ist, möchten wir Sie persönlich informieren und Ihnen unser Fernstudienkonzept unmittelbar vorstellen. Hierzu bietet unser Kooperationspartner, die Hochschule Wismar/WINGS GmbH eine persönliche Online-Infoveranstaltung für alle Interessierten.

Was erwartet Sie?

Sie erhalten einen Einblick in die Studienunterlagen inklusive der Literatur, die verwendet wird. Außerdem stellen Ihnen Mitarbeiter der Hochschul Wismar das Fernstudienkonzept vor und geben Ihnen aktuelle Infos zum bevorstehenden Start des Fernstudiums. Denn das neue Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer startet im Wintersemester 2017/18. Die Einschreibefrist zum Wintersemester 2017 endet am 31. August. In der anschließenden Gesprächsrunde haben Sie die Möglichkeit, alle offenen Fragen zu besprechen.

Wann findet die Infoveranstaltung statt?

Die Infoveranstaltung wird am Mittwoch, den 26. Juli 2017 ab 18:30 Uhr online stattfinden.

Wie kann ich teilnehmen?

Um teilzunehmen, müssen Sie lediglich das Online-Formular ausfüllen und den gewünschten Fernstudiengang auswählen. Füllen Sie dazu alle gekennzeichneten Felder* aus, dann können Sie kostenfrei und unverbindlich teilnehmen. Mehr →

Share on Pinterest

18. Juli 2017 | Kategorie: Hochschule Wismar |

Betreuervergütung für Sozialversicherungsfachangestellten

Vergütungsstufe 2 gerechtfertigt

Der Fall: Ein Berufsbetreuer hatte beantragt, seine Vergütung in Höhe von 33,50 € festzusetzen. Das Betreuungsgericht hatte jedoch nur einen Stundensatz von 27,00 € zugesprochen. Die Beschwerde des Berufsbetreuers beim Landgericht (LG) Leipzig hatte keinen Erfolg. Die Rechtsbeschwerde zum Bundesgerichtshof (BGH) führte jedoch zur Festsetzung der Vergütungssatzes in Höhe von 33,50 €.

 

Der Beschluss des BGH vom 15.02.2017 – Az. XII ZB 465/15

Der BGH hatte zu entscheiden, ob die Berufsausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten zu Kenntnissen geführt hatte, die für die Führung einer Betreuung besonders nutzbar sind. Das Beschwerdegericht hatte die Auffassung vertreten, die Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten bzw. Sozialversicherungskaufmann würde nur am Rande zu für die Betreuung nutzbaren besonderen Kenntnissen führen.

Der BGH warf dem Landgericht Leipzig vor, es habe den Begriff der „für die Betreuung nutzbaren Kenntnisse“ verkannt und daher im Einzelfall eine unzutreffende Würdigung vorgenommen. Mehr →

Share on Pinterest
There are no images.

16. Juli 2017 | Kategorie: Urteile |

Gibt es eine Garantie für die höchste Vergütungsstufe für Berufsbetreuer nach § 4 VBVG?

Wann Studiengänge eine höhere Vergütungsstufe ermöglichen können

Bei Anfragen über das neue Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer werden wir häufig gefragt, ob die BeckAkademie Fernkurse oder die Hochschule Wismar garantieren können, dass man mit dem staatlichen Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) als Berufsbetreuer/in sicher in die höchste Vergütungsstufe kommt. Lesen Sie daher hier, wie die Sachlage konkret aussieht – und entscheiden Sie anschließend selbst, ob sich das Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer für Sie persönlich lohnt.

Grundsätzlich gilt, dass die Voraussetzung für die höchste Vergütungsstufe nach § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2, 1. HS VBVG (Stundensatz von 44,00 €) Kenntnisse sind, die in der Regel durch eine abgeschlossene Ausbildung an einer Hochschule erworben wurden und die für die Führung der Betreuung nutzbar sind.

Die erworbenen Kenntnisse müssen geeignet sein, die Geschäftsführung des Betreuers im konkreten Fall zu erleichtern. Statt nur am Rande auch die Vermittlung betreuungsrechtlicher relevanter Kenntnisse zum Inhalt zu haben, muss die Ausbildung in ihrem Kernbereich hierauf ausgerichtet sein. Ein erheblicher Teil der Ausbildung muss demzufolge das Ziel der Vermittlung betreuungsrelevanten Wissens haben.

Für das Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer bedeutet das

Bedingung 1: Absolvieren Sie das neue, deutschlandweit einzigartige Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer, verleiht die Hochschule Wismar als akademischer Träger des Studiengangs nach erfolgreichem Abschluss den staatlichen Hochschulabschluss „Bachelor of Arts (B.A.).

Bedingung 2: Das berufsbegleitende Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer vermittelt in 7 Semestern die erforderlichen Kompetenzen, die für die professionelle Tätigkeit als gerichtlich bestellter Berufsbetreuer benötigen werden. Dabei wird insbesondere auf die erforderlichen rechtlichen, medizinischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnisse sowie sozialpsycholgischen Kompetenzen eingegangen.

Denn das im Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer vermittelte breite Spektrum betreuungsrelevanter Kenntnisse umfasst neben juristischem Fachwissen zusätzliche Kenntnisse in den Bereichen Medizin, Psychologie, Sozialarbeit und Sozialpädagogik, Soziologie und Wirtschaft. Zudem stellt der Studienabschluss das Erreichen einer nicht selbstverständlichen beruflichen Qualifikation dar.

Gibt es eine Garantie für die höchste Stufe der Betreuervergütung?
Mehr →

Share on Pinterest

14. Juli 2017 | Kategorie: Hochschule Wismar |

Warum sich eine Absolventin der BeckAkademie Fernkurse für das Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer entschieden hat

Ich beginne im Wintersemester mit meinem Fernstudium – Maria Wegener

Mitten in den Vorbereitungen für das neue Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer, das im Wintersemester 2017 erstmals startet, erreichte uns folgendes Schreiben. Absender ist unsere ehemalige Absolventin Maria Wegener, die kürzlich unseren Fernlehrgang Berufsbetreuer(in) mit Hochschulzertifikat mit Erfolg absolvierte und, wie sie sagt, das Prüfungszertifikat gut in ihrer Betreuungspraxis nutzen kann. Warum sie sich jetzt auch für das 7-semestrige Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer entschieden hat, lesen Sie hier: Mehr →

Share on Pinterest

10. Juli 2017 | Kategorie: Erfahrungsbericht |

Vermögenssorge − Wenn Ihr Betreuter geschäftsfähig ist

Schwierigkeiten mit der Bank des Betreuten? So bekommen Sie Auskünfte

Seit der Neuregelung des Entmündigungsrechts gilt, dass die Bestellung eines Berufs- oder Vereinsbetreuers nicht eine bestehende Geschäftsfähigkeit betrifft. Noch vor 1992 war das anders: Wer früher entmündigt wurde, konnte selbst nichts mehr regeln. Er stand unter der Aufsicht eines vom Vormundschaftsgericht bestellten Vormunds bzw. Betreuers. Sämtliche Entscheidungen, auch solche des täglichen Lebens, traf der Vormund. Das Mündel war dadurch weitgehend rechtlos.

 

Mit der gesetzlichen Neuregelung trug der Gesetzgeber dem Grundsatz Rechnung, dass die Würde des Menschen in jedem Stadium seines Lebens gewahrt bleiben muss. Heute wird eine Betreuung nur angeordnet, wenn und soweit sie erforderlich ist. Daraus ergibt sich, dass die Aufgabenkreise des Betreuers auf die tatsächlich betreuungsbedürftigen Bereiche beschränkt bleibt. Mehr →

Share on Pinterest
There are no images.

06. Juli 2017 | Kategorie: Praxisfälle aus der Betreuung |

Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer bietet neue, vergütungssteigernde Möglichkeiten

Jetzt berufsbegleitend studieren − auch ohne Abitur

Den staatlichen Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) können Sie ab sofort auch berufsbegleitend als Berufsbetreuer erwerben. Doch lohnt sich dieser zusätzliche Abschluss für Sie als Berufsbetreuer überhaupt? Die Frage können wir mit einem klaren Ja beantworten, weil der staatliche Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Ihnen als Nachweis Ihrer wissenschaftlichen Kompetenz dient: Er eröffnet Ihnen den Zugang zum gehobenen Dienst sowie zum weiterführenden Masterstudium. Außerdem erfüllen Sie mit diesem Hochschulabschluss die Anforderungen, die der Bundesgerichtshof (BGH) an die Vergütungserhöhung gemäß § 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 VBVG knüpft.

Aus diesem Grund bieten wir jetzt das Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer in Kooperation mit der Hochschule Wismar/WINGS GmbH an und möchten es Ihnen heute vorstellen:

Studieren auch ohne Abitur und mit viel Flexibilität

Ein großer Vorteil sind die Zugangsvoraussetzungen, denn beim Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer der Hochschule Wismar/BeckAkademie Fernkurse ist die Hochschulzulassung auch ohne Abitur/Fachabitur, entweder mit einer als gleichwertig anerkannten Aufstiegsfortbildung (Fachwirt, Betriebswirt o.ä.), oder durch die Hochschulzugangsprüfung für Berufstätige (HZP) möglich. Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und mindestens drei Jahren einschlägiger Berufspraxis oder mindestens fünf Jahren einschlägiger Berufspraxis haben Sie bei der Hochschule Wismar Zugang zur HZP.

Die Empfehlung unserer Experten lautet daher: Werden Sie Student/in an der Hochschule Wismar und kombinieren Sie das bewährte Fernlernen für Berufsbetreuer bei der BeckAkademie Fernkurse mit einem modernen Onlinestudium im Blended-Learning-Format.

7 Semester – oder sogar kürzer – berufsbegleitend studieren, insgesamt 180 ECTS (CP)

Einen weiteren großen Vorteil haben Sie, wenn Sie Absolvent/in der BeckAkademie Fernkurse mit Hochschulzertifikat sind. Wenn Sie nämlich das Hochschulzertifikat bei uns erworben haben und/oder bereits tätiger Berufs- oder Vereinsbetreuer sind, wird Ihnen das Hochschulzertifikat als Prüfungsleistung anerkannt und Sie können bis zu drei Semester wertvolle Studienzeit und Studiengeld sparen!

Was genau heißt Blended Learning?

Blended Learning nennt man die Kombination aus Online- und Präsenzmodulen. In den ersten 5 Semestern des Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer absolvieren Sie jeweils bis zu drei Online-Module multimedial. Hierfür stehen Ihnen aufgezeichnete Videovorlesungen rund um die Uhr und Live-Tutorien online zur Verfügung. Sie bestimmen selbst, wann und wie oft Sie sich mit den Lehrinhalten beschäftigen – und teilen sich Ihr Studium selbst ein, wie es Ihnen am besten passt. Die Prüfungsleistungen in den Online-Modulen können Sie dann an 9 verschiedenen Standorten Ihrer Wahl (Wismar, Hamburg, Berlin, Hannover, Leipzig, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Stuttgart oder München) jeweils an zwei Wochenenden je Semester ablegen. In der Regel handelt es sich dabei um Klausuren über 120 Minuten. Alternativ sind zum Teil Haus- oder Projektarbeiten zu erstellen.

Unsere Vor-Ort-Präsenzen finden an maximal 2 Wochenenden im Semester am Studienstandort Ihrer Wahl statt. Die meist 8-stündigen Präsenzveranstaltungen stellen die ergänzende seminaristische Aufarbeitung der bereits vermittelten Inhalte dar. Sie haben hier die Möglichkeit, eingehend sämtliche Sachverhalte mit den Dozenten zu diskutieren und sich auch innerhalb Ihrer Studiengruppe ein persönliches Netzwerk aufzubauen. Jede Präsenzveranstaltung schließt mit einer Prüfungsleistung ab.

Hier finden Sie Inhalte, Lehrkörper und Anmeldebedingungen

Das neue Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer startet im Wintersemester 2017/18. Die Einschreibefrist zum Wintersemester 2017/18 endet am 31. August 2017. Für Interessierte bietet die Hochschule Wismar/WINGS GmbH daher am 26.07.2017 um 18:30 Uhr eine Online-Infoveranstaltung mit weiteren Auskünften und Bekanntmachungen.

Die Genehmigung dieses Fernstudiengangs durch das Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommern liegt vor!

Share on Pinterest

03. Juli 2017 | Kategorie: Hochschule Wismar |

Diese Prüfungsleistungen werden für ein Fernstudium anerkannt

Überblick über akademische und nicht-akademische Vorleistungen

Nicht nur für Berufsbetreuer, die sich für ein Fernstudium einschreiben wollen, stellt sich früher oder später die Frage, unter welchen Bedingungen sie auch ohne Abitur zugelassen werden und ob eventuell das eine oder andere Semester verkürzt werden kann. Nutzen Sie den folgenden Überblick um zu prüfen, ob Sie eine Vorleistung bereits absolviert haben, die anerkannt werden kann. Prinzipiell unterscheidet man zwischen akademischen und nicht-akademischen Vorleistungen. Wenn Sie bereits Ihr Fernstudium aufgenommen haben, können folgende Prüfungsleistungen mit Nachweisen anerkannt werden:

Akademische Vorleistungen

  • offizielle Studiennachweise
  • erzielte ECTS-Credits einzelner Module
  • nachgewiesene Prüfungsleistungen
  • Hochschulzertifikat der BeckAkademie Fernkurse

Wenn Sie noch kein Studium absolviert und auch keine Hochschulreife (Abitur/Fachabitur) oder ein Hochschulzertifikat haben, jedoch ein Fernstudium an einer Hochschule in Erwägung ziehen, können Sie sich hierfür diese Vorleistungen (mit Nachweis) als Studieneignung anerkennen lassen:

Nicht-akademische Vorleistungen

  • Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung
  • Nachweis einer Weiterbildungsprüfung zum Meister, Techniker oder Fachwirt
  • Nachweis von anerkannten Praktika

Höherstufung

Für die akademischen Vorleistungen gilt: Diese können teilweise oder auch komplett angerechnet werden, wenn es sich hierbei um Module handelt, die auch im Curriculum des aktuellen Studiengangs behandelt werden. Was genau angerechnet wird, prüft die zuständige Hochschule bzw. der Anbieter des Fernstudiums. Mehr →

Share on Pinterest

02. Juli 2017 | Kategorie: Hochschule Wismar |

Schulung für angehende Berufsbetreuer – exklusiv für Teilnehmer der BeckAkademie Fernkurse

So urteilen Teilnehmer über das kostenlose Schulungsseminar zum Fernkurs

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Schulungsseminars der BeckAkademie Fernkurse (© C.H.BECK VERLAG oHG)

 

„Die Organisation und Durchführung des Seminars war sehr gut. Nochmals besten Dank.“

Das neue Schulungsseminar Wie Sie Ihre Einsendeklausuren richtig lösen und Ihren Fernkurs insgesamt erfolgreich absolvieren kommt gut an. Dafür sprechen die ersten Rückmeldungen, die die BeckAkademie Fernkurse von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erhalten hat. Hier die ersten Stimmen direkt aus dem Schulungsseminar.

„Hilfreich, nützlich für die nächsten Einsendeaufgaben – gerne wieder!“

Um einen ersten Eindruck der Teilnehmer über das Schulungsseminar zu bekommen teilten wir Fragebögen aus und waren überwältig von den zahlreichen positiven Rückmeldungen. Dafür an dieser Stelle noch einmal vielen, herzlichen Dank!
Mehr →

Share on Pinterest

23. Juni 2017 | Kategorie: Lerntipps |

Rückforderung der aus der Staatskasse verauslagten Betreuerkosten

Muss das sein? So beugen Sie Ärger und Geldverlust vor!

Der Fall: Die Betreute einer unserer Fernkurs-Teilnehmer, der bereits als Berufsbetreuer tätig ist, hatte mehr gespart, als ihr gestattet wurde, genauer gesagt 2.600 €. Das wäre nicht weiter schlimm, doch sie galt als mittellos, weswegen ihr ein Taschengeld über das Sozialamt ausgezahlt wurde. Außerdem zahlte die Staatskasse die Betreuervergütung. Nach einiger Zeit hatte sich jedoch ohne Wissen des Berufsbetreuers auf dem Taschengeldkonto im Seniorenheim ein Betrag von ungefähr 400 € angesammelt, was dazu führte, dass der Freibetrag überschritten wurde.

Da diese Summe ausgerechnet mit dem Abrechnungstag des Berufsbetreuers zusammenfiel, verlangte nun das Betreuungsgericht die Rückforderung der aus der Staatskasse verauslagten Betreuerkosten in Höhe von diesen 400 €. Muss das sein? Wie kann man solche Fälle vermeiden? Mehr →

Share on Pinterest
There are no images.

20. Juni 2017 | Kategorie: Praxisfälle aus der Betreuung |

BeckAkademie Fernkurse jetzt TÜV®-zertifiziert

Lassen Sie sich zusätzlich Ihr TÜV®-Personenzertifikat ausstellen – ohne Zusatzkosten!

Ihre Qualifikation in der rechtlichen Betreuung konnten Sie bereits in der Vergangenheit mithilfe unserer begehrten Prüfungsurkunden nachweisen. Jetzt haben wir „grünes Licht“ von TÜV NORD bekommen: Die BeckAkademie Fernkurse ist nun auch als TÜV®-zertifizierter Bildungsträger sowie TÜV®-zertifiziertes Prüfzentrum anerkannt. Für Sie hat das weitere entscheidende Vorteile, die wir Ihnen hier vorstellen möchten:

Abschlussprüfung bestanden

Nach erfolgreicher Abschlussprüfung weisen Sie mit unseren begehrten Prüfungsurkunden Geprüfte(r) Vereins-/Berufsbetreuer(in) oder dem Hochschulzertifikat der staatlichen Hochschule Neubrandenburg nach, dass Sie Ihre verantwortungsvolle Betreuungsarbeit nach höchsten Qualitätsstandards erfüllen und rechtlich abgesichert, kompetent und fachlich hochqualifiziert betreuen. Doch jetzt steht Ihnen eine weitere Möglichkeit offen:

Zusätzlich und kostenfrei TÜV®-zertifizieren lassen!

Mit Hilfe Ihrer Prüfungsurkunde haben Sie ab sofort die Möglichkeit, sich zusätzlich und ohne weitere Kosten

Ihr Personenzertifikat „TÜV®-geprüfte/r Berufsbetreuer/in“

von der Personenzertifizierungsstelle des TÜV NORD ausstellen zu lassen, sofern Sie in der rechtlichen Betreuung bereits tätig sind und mindestens 2 ehrenamtliche Betreuungsfälle übertragen bekommen haben. Das kostet Sie keinen Cent extra, denn die Zertifizierungsgebühren übernimmt die BeckAkademie Fernkurse für Sie! Mehr →

Share on Pinterest
There are no images.

20. Juni 2017 | Kategorie: Abschlussprüfung, Allgemein |

← Ältere Artikel