Betreuungsrecht 2018: Hier können Sie Ihre Qualität als Berufsbetreuer zeigen!

Das neue Riester-Renten-Urteil des BGH greift eine wichtige Vermögensfrage in der Berufsbetreuung auf

Wie wichtig Ihr vorsorgliches Handeln als Berufsbetreuer(in) ist, zeigt erneut ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH). Denn hier hat der BGH am 16. November 2017 nicht nur über eine eventuelle Unpfändbarkeit von Altersvorsorgevermögen aus Riester-Renten entschieden, sondern auch ganz klare Richtlinien aufgestellt. Damit sind Sie als Berufsbetreuer angehalten und auch verpflichtet, gegen eine Pfändung dieser Vermögensart vorzugehen, wenn Sie zur Vermögenssorge bestellt sind.

 

Ihre Qualität in der Betreuungsarbeit ist hier einmal mehr gefordert, um im Sinne des Betreuten zu handeln und ein Haftungsrisiko für Sie selbst auszuschließen!

Das BGH-Urteil: Mit der BGH-Entscheidung, Az. IX ZR 21/17 vom 16. November 2017 ist nun festgelegt, dass Altersvorsorgevermögen aus Riester-Renten unpfändbar sind. Doch nur, wenn die vom Schuldner, also der betreuten Person, erbrachten Altersvorsorgebeiträge tatsächlich gefördert worden sind und wenn sie den Höchstbetrag nicht übersteigen. Mehr →

Share on Pinterest

12. Februar 2018 | Kategorie: Aktuelles, Urteile |

Kostenfreie Schulung für angehende Berufsbetreuer

Exklusiv nur für Teilnehmer der BeckAkademie Fernkurse

 

„Die Organisation und Durchführung des Seminars war sehr gut. Nochmals besten Dank.“„Sehr hilfreich.“ – So urteilen Teilnehmer und angehende Berufsbetreuer über das kostenfreie Schulungsseminar. Mit dieser Schulungsmaßnahme möchten wir die Motivation der Teilnehmer an unseren Fernkursen erhöhen, die nächsten Einsendeklausuren zu lösen und zur Korrektur einzureichen, um erfolgereich zur Abschlussprüfung anzutreten.

 

Prof. Dr. Rolf Jox mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Schulungsseminars der BeckAkademie Fernkurse (© C.H.BECK VERLAG oHG)

 

Aus dem Inhalt des Schulungsseminars

Nach der Begrüßung durch Stephanie Kreuzhage, Leiterin der BeckAkademie Fernkurse, steigt Professor Dr. jur. Rolf Jox gleich mitten ins Thema ein. Der pädagogische Studienleiter der BeckAkademie Fernkurse bespricht mit den Teilnehmern den generellen Umgang mit juristischen Fragestellungen und stellt die wichtige Subsumtionstechnik vor. Weiter geht es mit der Übernahme von Fremdtexten, dem richtigen Zitieren in den eigenen Antworten, damit eine Einsendeklausur nicht aus Versehen zum Plagiat wird. Mehr →

Share on Pinterest

05. Februar 2018 | Kategorie: Lerntipps |

Entlastung oder Störenfried? Qualität in der Berufsbetreuung − Zusammenarbeit mit Angehörigen

Welche Rolle Sie als Berufsbetreuer bei den Angehörigen spielen, wirkt sich auch auf die Qualität aus

Als Berufsbetreuer kümmern Sie sich nicht nur um die rechtlichen Angelegenheiten der betreuten Person, sondern verwalten ein menschliches Schicksal. Doch wie können Sie dies den Angehörigen zeigen? Familienmitglieder sind in der Regel in großer Sorge, ob der/die gerichtlich bestellte Berufsbetreuer(in) auch wirklich im Sinne ihrer Mutter, ihres Vaters, Kindes oder sonstigen Angehörigen handelt.

Die Angst und Sorge um einen betreuten Angehörigen ist verständlich, denn schließlich kann hierzulande nahezu jeder zum Betreuer bestellt werden, der keine einschlägigen Vorstrafen hat. Doch wie sieht es mit der Qualifikation aus, die im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) nicht definiert ist. Immerhin besitzen mittlerweile 82 % der in Deutschland tätigen rechtlichen Betreuer einen Hochschulabschluss, meist sogar im sozialen Bereich. Doch garantiert die Ausbildung auch eine hohe Qualität in der Betreuung, zumal die Vergütung in diesem Beruf noch immer nicht gut ist?

Aktueller Stand in der Betreuungsvergütung

 

Während die Gehälter in vergleichbaren Berufen in den letzten 12 Jahren etwa um 15 % gestiegen sind, blieb die Vergütung für Berufsbetreuer unverändert.

Auch die angekündigte Nachbesserung der Betreuervergütung zum Ende des Septembers 2017 blieb aus. Die letzte Bundestagssitzung der vergangenen Legislaturperiode hatte eine Erhöhung um 15 % kurzerhand von der Tagesordnung gestrichen. Seit der Wahl steht Deutschland noch immer ohne regierungsfähige Mannschaft da, daher sei die Prognose erlaubt, dass sich in der Vergütungsfrage vorläufig nicht viel ändern wird.

Mehr →

Share on Pinterest

26. Januar 2018 | Kategorie: Praxisfälle aus der Betreuung |

Infoveranstaltung zum Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer

Informieren Sie sich persönlich über diesen attraktiven Fernstudiengang für Berufsbetreuer

Nun ist es soweit: Das Wintersemester 2017/2018 ist mit 34 eingeschriebenen Studenten gestartet. Für Ihre Planung geben wir hier die nächsten Start- und Einschreibtermine bekannt und möchten Sie zudem herzlich zur Online-Infoveranstaltung mit unserem Kooperationspartner, der Hochschule Wismar/WINGS GmbH, einladen.

 

Nächster Starttermin ist 1. März 2018 (Sommersemester), zu dem Sie sich ab sofort hier einschreiben können.

Über die Infoveranstaltung Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer

Hier können Sie sich sehr ausführlich und unverbindlich über das Fernstudium Bachelor Berufsbetreuer informieren. So bekommen Sie Antworten auf Fragen und Details zu folgenden Inhalten:

  • Überblick über das Fernstudienkonzept
  • Infos zu den Zulassungsvoraussetzungen
  • Wie läuft das Studium im Einzelnen ab?
  • Organisation und Einblick in Studieninhalte

Danach wissen Sie besser, ob und wann das Fernstudium für Sie infrage kommt. Außerdem treffen Sie hier auf Mitarbeiter der Hochschule Wismar, die das Fernstudienkonzept persönlich vorstellen und Infos zum nächsten Start des Fernstudiums im Sommersemester 2018 geben können. Anschließend haben Sie hier vor Ort die Möglichkeit, offene Fragen zu besprechen.

Termine & Anmeldung

Zur Anmeldung für die unverbindliche Online-Infoveranstaltung klicken Sie einfach auf den Termin und füllen Sie das Formular der Hochschule Wismar/WINGS GmbH aus.

 

 

Berufsbegleitende Weiterbildung für fortgeschrittene Berufsbetreuer bei der BeckAkademie Fernkurse

Sie interessieren sich als bereits tätige/r Berufsbetreuer/in für eine berufsbegleitende Fortbildung, in der Sie zeitsparend auf den aktuellen Rechtsstand gebracht werden und auf lästigen Seminartourismus verzichten können? Dann informieren Sie sich hier

über den Fernkurs für fortgeschrittene Berufsbetreuer 2018.

Share on Pinterest

25. Januar 2018 | Kategorie: Hochschule Wismar |

Qualifizierungsnachweis durch BeckFernkurse kann die Vergütung für Berufsbetreuer erhöhen

Wie Julie Einwall von der Finanzberatung in die Berufsbetreuung wechselte

Fast genau ein Jahr ist es her, genauer gesagt Anfang Februar 2017, da kam Julie Einwall zur Abschlussprüfung des Fernlehrgangs Berufsbetreuer(in) mit Hochschulzertifikat. Damals war sie noch als Bankkauffrau und Finanzberaterin tätig. Wie viele unserer Teilnehmer(innen) betreute sie im Rahmen einer Vollmacht zunächst eine Angehörige, im Falle von Frau Einwall ihre eigene Mutter. Während dieser Tätigkeit lernte sie auch eine Berufsbetreuerin kennen und die anspruchsvolle rechtliche Betreuungsarbeit schätzen. So kam es, dass Julie Einwall beschloss, ebenfalls hauptberufliche Berufsbetreuerin zu werden.

 

Die Bankkauffrau wählte den Fernlehrgang Berufsbetreuer(in) mit Hochschulzertifikat der Hochschule Neubrandenburg und arbeitete sich berufsbegleitend durch die Lektionen, was sicherlich nicht immer einfach war. Nachdem sie den letzten Lernbrief durchgearbeitet und die dazugehörige letzte Einsendeaufgabe gelöst und bestanden hatte, meldete sie sich zur Abschlussprüfung im schönen Freising bei München an.

Abschlussprüfung 2017 in Freising

Nach der Ankunft besuchte sie gemeinsam mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Repetitorium (Crash-Kurs) am Tag vor der Prüfung und nahm am fröhlichen Get2Gether am Abend teil. Die 4-stündige schriftliche Abschlussklausur und das anschließende Kolloquium am nächsten Tag hat Frau Einwall bestanden. Somit erhielt sie anschließend das begehrte Hochschulzertifikat. Es enthält – neben ihren Noten – zusätzlich Aussagen zu den erlernten Modulen, den Workloads (Arbeitspensum) und den dafür vergebenen 96 ECTS-Punkten (Credit Points – CP). Damit können auch Sie Ihre Bewerbung bei den Betreuungsgerichten und Betreuungsbehörden entscheidend nach vorne bringen. Mehr →

Share on Pinterest

20. Januar 2018 | Kategorie: Erfahrungsbericht |

Wann Berufsbetreuer als Kontrollbetreuer eingesetzt werden

Kontrollbetreuung trotz wirksamer Vorsorgevollmacht

Ist ein Angehöriger sowohl Vorsorgebevollmächtigter als auch Erbe, und mit einem zugunsten des Betroffenen ausgesetzten Vermächtnis belastet, können die daraus entstehenden Interessenskonflikte zur Einrichtung einer Kontrollbetreuung führen. Der Fall: Die Bevollmächtigte hatte von ihrem 79-jährigen Vater am 15. Juli 2009 eine Generalvollmacht erhalten. Zugleich ist die Bevollmächtigte Alleinerbin nach der Ehefrau des Betroffenen. Das Erbe ist allerdings mit einem Wohnrechtsvermächtnis zugunsten des Vaters belastet.

 

Das Amtsgericht/Betreuungsgericht hatte eine Kontrollbetreuung eingerichtet. Hiergegen hat die Bevollmächtigte Beschwerde eingelegt, die das Landgericht zurückwies. Daraufhin legte sie Rechtsbeschwerde zum Bundesgerichtshof (BGH) ein. Ihr Ziel ist die Aufhebung der Kontrollbetreuung. Mehr →

Share on Pinterest

19. Januar 2018 | Kategorie: Corinna Hell, Urteile |

Aktuelles Betreuungsrecht 2018

Fernkurs für fortgeschrittene Berufsbetreuer

Der Fernkurs für fortgeschrittene Berufsbetreuer 2018 ist maßgeschneidert für Sie, wenn Sie sich mit wenig Aufwand, ohne Reisekosten und Kosten für eine Bürovertretung berufsbegleitend fortbilden und auf den aktuellen Stand der Gesetzgebung, Rechtsprechung und Wissenschaft in der gesetzlichen Betreuung bringen wollen.

Berufsbegleitend weiterbilden, Fachwissen aktualisieren, Wissenslücken schließen und sich neben der Betreuungstätigkeit qualifizieren? Das ist jetzt mit dem Fernkurs für fortgeschrittene Berufsbetreuer 2018 möglich. Stellen Sie die Weichen für 2018 für Ihre anspruchsvolle Betreuungstätigkeit!

Die clevere Alternative zur üblichen Weiterbildung in der Berufsbetreuung –
Fernkurs für fortgeschrittene Berufsbetreuer 2018:
Mehr →

Share on Pinterest

15. Januar 2018 | Kategorie: Aktuelles |

Wie ein schnelles Ofen-Kürbis-Gericht den kleinen Hunger stillt und Ihr Lernzentrum ankurbelt

Saisonales Superfood für Fernstudierende mit Rezept!

Der Winter ist die ideale Zeit, um Ihr Immunsystem fit zu machen, vor allem, wenn Sie gerade über einem Fernkurs zur Berufsbetreuung sitzen. Gerade Fernstudierende sollten sich regelmäßig Gesunde und Gutes gönnen, um die Konzentration zu steigern. Doch wie so oft bleibt zwischen Lektionen und der anspruchsvollen Arbeit als Berufsbetreuer wenig Zeit − und Selberkochen ist nicht jedermanns Sache. Was also tun? Probieren Sie einfach folgendes Rezept: Schnelle, exotische Kürbisspalten aus dem Ofen, die nicht nur kulinarisch begeistern, sondern wahre Kraftspender sind. Gerade wer, wie Sie, als Berufsbetreuer/in anspruchsvolle Betreuungsarbeit und einen berufsbegleitenden Fernkurs gleichzeitig stemmen muss, kann mit diesem stärkenden Snack, der schnell geht, einem Leistungstief vorbeugen und seine Vitaminspeicher auffüllen. Mehr →

Share on Pinterest

15. Januar 2018 | Kategorie: Lerntipps, Manuela Krämer |

Welche Qualität Berufsbetreuer in ihrer Arbeit heute bieten

Erste Ergebnisse einer Studie im Auftrag des BMJV als Ansporn für Ihre Tätigkeit als Berufsbetreuer/in

Erste Ergebnisse des neuen Forschungsvorhabens Qualität in der rechtlichen Betreuung im Auftrag des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz (BMJV) sind rechtzeitig zum Jahresende veröffentlicht worden. Der Bericht fasst die empirischen Ergebnisse des im Auftrag des BMJV durchgeführten Forschungsvorhabens zusammen, ergänzt punktuell aus den Fallanalysen gewonnene Eindrücke und leitet aus beidem Handlungsempfehlungen ab, die wegweisend für Ihre Betreuungsarbeit im kommenden Jahr 2018 sein können.

 

Die gute Nachricht: Deutschland hat gut qualifizierte Berufsbetreuer!

Interessant ist, dass Berufsbetreuer/innen in Deutschland überwiegend akademisch qualifiziert sind. So gaben 73 % der Berufsbetreuer an, einen Hochschulabschluss zu haben, 26 % haben als höchste Qualifizierung einen beruflichen Abschluss. Nur sehr wenige, lediglich 1 % der Berufsbetreuer besitzen weder das eine noch das andere. Mehr →

Share on Pinterest
There are no images.

08. Januar 2018 | Kategorie: Praxisfälle aus der Betreuung |

Höhere Vergütung für Berufsbetreuer durch Beck-Fernkurse möglich

Wie eine Absolventin den Beck-Fernkurs mit Hochschulzertifikat meisterte

Andrea Arnstein arbeitete in der Verwaltung der AWO. Eines Tages kam sie über ihre Tätigkeit auch mit der Berufsbetreuung in Kontakt. Schon vorher bemängelte sie den fehlenden Bezug zum Menschen in ihrer Verwaltungsarbeit. Menschliches kam zwischen Aktendeckeln und Paragraphen kaum vor, deshalb entschloss sich Frau Arnstein für eine berufsbegleitende Weiterbildung zur Berufsbetreuerin bei der BeckAkademie Fernkurse.

Das erklärte Ziel von Frau Arnstein war, dass sie mit dem Fernlehrgang Berufsbetreuer(in) mit Hochschulzertifikat professioneller in der Berufsbetreuung auftreten kann. Denn als sie bereits vor dem Fernkurs ehrenamtliche Betreuungsfälle übernommen hatte, gestaltete sich die Zusammenarbeit mit der zuständigen Betreuungsbehörde sehr schwierig. So machte Frau Arnstein Nägel mit Köpfen, arbeitete sich durch die Lektionen des Fernlehrgangs und sprach zwischenzeitlich sogar schon mit dem AWO-Betreuungsverein. Mehr →

Share on Pinterest

05. Januar 2018 | Kategorie: Erfahrungsbericht |

← Ältere Artikel